Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung.

Katholische Erwachsenenbildung (KEB)

Vielfältige Bildungsmöglichkeiten - Kirche im Kino, Gebärdensprache, Internetkurse, Literatur-Café, Seniorenbegegnung, Mutter-Kind-Spielkreis und vieles mehr

Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) bietet vielfältige Bildungsmöglichkeiten.

Kirche und Film, das war in der Vergangenheit, seit es Kino gibt, ein nicht immer spannungsfreies Verhältnis. Heute ist diese Beziehung viel offener und konstruktiver geworden. Das ist die Basis für das Projekt "Rollenwechsel - Kirche im Kino", das seit 2005 in Bous läuft. Jeden Monat zeigen wir im Thalia-Kino in Bous einen besonderen, anspruchsvollen Film, abseits der Modeströmung, einen Film, der Denkanstöße liefert. Weitere Hinweise und Termine finden Sie in der Presse und unter www.kino-bous.de und Tel.: 06834-2246 (hier auch Platz­reservierung).

Blind sein trennt von den Dingen, taub sein trennt von den Menschen. So gesehen sind gehörlose Menschen in unserer Gesellschaft mehr isoliert als Blinde. Im Saarland le­ben derzeit etwa 800 gehörlose und 5.000 schwerhö­rige Menschen. Für sie ist jeder Gang zu einer Behörde, zum Arzt usw. eine Belastung, denn wer beherrscht schon die Gebärdensprache und ist in der Lage, zu helfen? Die Integration in die Gesellschaft, die Chance, am öffentlichen Leben teilzunehmen, bleibt ihnen deshalb oftmals versagt. Das Saarländische Behindertengleichstellungsgesetz vom 28. November 2003 be­stimmt, dass hörbehinderte Menschen und Menschen mit einge­schränkter Sprech­fähigkeit das Recht haben, sich bei Behörden der deut­schen Gebärdensprache zu be­dienen. Unter Umständen muss die Ein­richtung einen entsprechenden Dolmetscher zur Verfügung stellen. Oder Hörende lernen die Gebärdensprache. Gelegenheit dazu bietet die Katholische Erwachsenenbildung Bous schon seit 2004. Die Grund- und die Aufbaukurse enthalten eine Einführung in die Gebärden­sprache und die Gehörlosenkultur.

Wer erzählen kann, der kann auch schreiben. Wie oft ist es Ihnen schon durch den Kopf gegangen: „Das müsste ich eigentlich mal aufschreiben.“Wollen Sie das gute, lesenswerte Schreiben lernen? Oder haben schon immer davon geträumt, ein Buch zu schreiben, eine Geschichte zu veröffentlichen? Dann bekommen Sie in unserer Schreibwerkstatt das notwendige Handwerkszeug, das jeder erlernen kann, unabhängig von Alter, Schulbildung oder Berufsausbildung.

Die KEB Bous bietet in Zusammenarbeit mit der Kampagne „Onlinerland Saar“ (eine Kampagne der Landesmedienanstalt Saarland und des MedienNetzwerk SaarLorLux e.V. zur Förderung der Internetkompetenz im Saarland) für die „Generation 50+“ Internet-Kurse an.

Das Literatur-Café ist eine gemeinsame Veranstaltungen der KEB mit der Buchhandlung Schiffmann und der hokuta (Hobby, Kunst, Talent). Das Programm der Autorenlesungen wird in der Tagespresse bekannt gegeben. Sie können uns gern Ihre Wunsch-Autoren nennen.

Die KEB Bous bietet eine wöchentliche Seniorenbegegnung unter dem Motto "Mehr als Kaffee und Kuchen" im kath. Pfarrheim in Bous an.

Gemeinsam mit dem Kneipp-Verein bietet die KEB im kath. Pfarrheim eine Sitzgymnastik für Senioren an.

Für Krabbelkinder gibt es jede Woche einen Mutter-Kind-Spielkreis.

Ansprechpartner (KEB Bous)

Paul Endres, Friedrichstr. 32, 66359 Bous, Tel.+Fax: 06834-1312 mail(at)paul-endres.de

Weitere Infos auch unter http://www.bistum-trier.de/keb-saar-hochwald

Links

Rückschau

Am Montag, dem 05. Oktober jährte sich zum zehnten Mal der Start des Projektes Rollenwechsel. Ich bin allen dankbar, die zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen haben, denn einer allein hätte das nicht schaffen können. Über den Jubiläumsabend hat der „Paulinus“ einen schönen Bericht gebracht, den ich diesem Brief beifüge. Danke an den Autor, Herrn Wilhelm.

Schöne Grüße aus Bous Paul Endres